Neujahrsansprache: Britischer Premier ruft Schotten zum Bleiben auf

Neujahrsansprache
Britischer Premier ruft Schotten zum Bleiben auf

Das neue Jahr könnte für Schottland große Veränderungen bringen. Die Bürger entscheiden über den Verbleib im Vereinigten Königreich. Der britische Premier startet einen Werbefeldzug.
  • 1

LondonDer britische Premierminister David Cameron hat das nach Unabhängigkeit strebende Schottland zum Verbleib im Vereinigten Königreich aufgerufen. „Wir wollen, dass ihr bleibt“, sagte Cameron am Mittwoch in seiner Neujahransprache. Schottland entscheidet am 18. September dieses Jahres in einem Unabhängigkeitsreferendum, ob es sich von London lossagen will.

„Diese Abstimmung wird nicht nur ein paar Jahre nachwirken, sondern könnte unser Land für immer verändern“, erklärte Cameron. Statt sich zu trennen, solle man gemeinsam an einem „noch stärkeren Vereinigten Königreich“ arbeiten.

Für das neue Jahr sieht Cameron vor allem mit Blick auf den wirtschaftlichen Aufschwung des Landes positive Signale. Jetzt werde man unter anderem weiter daran arbeiten, das Defizit zu reduzieren: „Dies ist ein entscheidendes Jahr für unsere Wirtschaft.“

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Neujahrsansprache: Britischer Premier ruft Schotten zum Bleiben auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • falls schottland wirklich für die unabhängigkeit votiert, was ich zwar nicht glaube, mm..., man kann ja nicht wissen, dann sollte sich der rest doch einen neuen namen, z.B. Londinium.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%