Neuseeland
Labour-Chefin kann die Regierung bilden

Die neuseeländische Labour-Chefin Ardern will eine Koalition mit Grünen und der nationalistischen Partei New Zealand First bilden. Die 37-jährige kann damit auf 63 der 120 Abgeordneten im Parlament zählen.
  • 0

WellingtonDie Labour-Politikerin Jacinda Ardern wird voraussichtlich Premierministerin von Neuseeland. Die nationalistische Partei New Zealand First erklärte am Donnerstag, sie werde eine Koalition mit den Grünen und Arderns Sozialdemokraten bilden. Die 37-jährige Ardern kann damit auf 63 der 120 Abgeordneten im Parlament von Wellington zählen.

Bei den Wahlen am 23. September war Amtsinhaber Bill English mit seiner konservativen Nationalpartei zwar erneut stärkste politische Kraft geworden, mit 56 Sitzen verfehlte er aber die absolute Mehrheit. Auch er bemühte sich um die Unterstützung der New Zealand First. Deren Chef Winston Peters fordert eine drastische Einwanderungsbeschränkung und will Ausländer vom Kauf neuseeländischer Farmen abhalten. Außerdem lehnte er Englishs Pläne für eine höheres Renteneintrittsalter ab.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Neuseeland: Labour-Chefin kann die Regierung bilden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%