Nicht alle lieben Arnold
Ei trifft Terminator

Jacke aus - the show must go on: Arnold Schwarzenegger hat sich unbedruckt davon gezeigt, dass Studenten mit Eiern auf ihn warfen.

dpa LOS ANGELES. Arnold Schwarzenegger ist am Mittwoch bei einem Wahlkampfauftritt in der Universität von Long Beach in Kalifornien mit einem Ei beworfen worden. Eine Gruppe von Studenten wollte mit der Attacke gegen Schwarzeneggers frühere Unterstützung für ein Gesetz protestieren, das illegalen Einwanderern bestimmte Hilfeleistungen verwehrt. Der Hollywoodstar und Kandidat für den Gouverneursposten in Kalifornien zeigte sich jedoch unbeeindruckt, zog die beschmutzte Jacke aus und setzte seinen Auftritt fort.

Der Schauspieler verteidigte vor den Studenten sein Fernbleiben bei der ersten Wahlkampf-Debatte, an der am Mittwochabend (Ortszeit) die wichtigsten Kandidaten für die Gouverneurswahl teilnehmen wollten. Er wolle lieber durch Kalifornien reisen und direkt mit Leuten sprechen, sagte Schwarzenegger. Der Republikaner kündigte seine Teilnahme an einer Debatte für den 24. September an, bei der die Kandidaten schon vorab die Fragen erhalten.

Am 7. Oktober müssen die Wähler in Kalifornien entscheiden, ob der amtierende Demokrat Gray Davis seinen Gouverneursposten aufgeben soll. Im Falle einer Abwahl muss aus einer Liste von 135 Kandidaten ein Nachfolger bestimmt werden. Der Republikaner Arnold Schwarzenegger und der Demokrat Cruz Bustamante liegen nach Umfragen in der Wählergunst vorn.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%