Nicola Sturgeon

Schottland wird erstmals von einer Frau regiert

Das schottische Regionalparlament hat Nicola Sturgeon zur neuen Regierungschefin gewählt. Die 44-Jährige folgt auf ihren Mentor Alex Salmond. Der war nach dem Scheitern des Unabhängigkeitsreferendums zurückgetreten.
Kommentieren
Die SNP hatte Nicola Sturgeon bereits in der vergangenen Woche zur neuen Parteivorsitzenden gewählt. Nun ist 44-Jährige auch Ministerpräsidentin des Landes. Quelle: AFP

Die SNP hatte Nicola Sturgeon bereits in der vergangenen Woche zur neuen Parteivorsitzenden gewählt. Nun ist 44-Jährige auch Ministerpräsidentin des Landes.

(Foto: AFP)

LondonNicola Sturgeon, die neue Vorsitzende der in Schottland regierenden Nationalpartei SNP, ist jetzt auch zur Ministerpräsidentin des Landes gewählt worden. Das Regionalparlament in Edinburgh bestätigte sie am Mittwoch erwartungsgemäß als Nachfolgerin von Alexander Salmond. Die 44-Jährige ist die erste Frau an der Spitze der schottischen Regierung.

Die SNP, die Schottland seit 2011 mit absoluter Mehrheit regiert, hatte Sturgeon in der vergangenen Woche zur neuen Parteivorsitzenden gewählt. Erklärtes Ziel der sozialdemokratisch orientierten Nationalpartei ist die Unabhängigkeit Schottlands.

Salmond hatte den Parteivorsitz und das Amt des Regierungschefs zurückgegeben, nachdem sich eine Mehrheit der Schotten beim Referendum im September dafür entschieden hatte, ein Teil Großbritanniens zu bleiben.

Spekuliert wird, dass er bei den Unterhauswahlen im Mai 2015 ins britische Parlament einziehen will.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Nicola Sturgeon: Schottland wird erstmals von einer Frau regiert"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%