Nigerianische Armee greift in Gefechte ein
Kämpfe im Niger-Delta

Die Nigerianische Armee hat in Kämpfe zwischen Stammesmilizen im ölreichen Niger-Delta eingegriffen. Mehr als 20 Panzerfahrzeuge der Armee patrouillierten in der Stadt Warri, die seit vier Tagen von heftigen Kämpfen erschüttert wird, berichtete die Zeitung „Nigerian Tribune“.

HB/dpa LAGOS/NAIROBI. Die Zahl der Toten sei mittlerweile auf mindestens 30 gestiegen. Mehrere tausend Menschen seien vor den Kämpfen geflüchtet, viele von ihnen suchten Zuflucht in Kirchen.

Im Hintergrund steht der Streit zwischen den Stämmen der Ijaw and Itsekiri um Besitzverhältnisse in der ölreichen Gegend. Die Ijaw werfen den Itsekiri vor, vom Staat und von den Ölfirmen bevorzugt zu werden. Bereits im März hatte es bei Gefechten zwischen verfeindeten Gruppen rund 100 Tote gegeben. Mehrere Ölgesellschaften hatten daraufhin ihr Personal in Sicherheit gebracht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%