Noch 146 000 Soldaten im Einsatz
Irak-Krieg kostete USA bislang 48 Milliarden Dollar

Der Irak-Krieg hat die USA Verteidigungskreisen zufolge bislang 48 Mrd. Dollar (rund 43 Mrd. €) gekostet. In den kommenden Monaten werde mit weiteren Kosten in Höhe von mehr als 3,9 Mrd. Dollar monatlich gerechnet, verlautete am Dienstag aus dem US-Verteidigungsministerium in Washington.

Reuters WASHINGTON. Rund 30 Mrd. Dollar seien aufgewendet worden, bevor ein einziger Schuss abgefeuert worden sei - für die Verlegung der Truppen und Kriegsgerät in die Golfregion. Die Hauptkampfhandlungen vom 20. März bis 1. Mai hätten mit rund 5 Mrd. Dollar zu Buche geschlagen, hieß es weiter. Bis zum Ende des Fiskaljahrs zum 30. September würden die Gesamtkosten auf voraussichtlich 58 Mrd. Dollar ansteigen.

Im Irak sind derzeit rund 146 000 US-Soldaten stationiert. In absehbarer Zeit soll diese Truppenstärke Armeeangaben zufolge beibehalten werden.

Auch nach dem von US-Präsident George W. Bush verkündeten Ende der Hauptkampfhandlungen sind immer wieder Tote unter den US-Soldaten zu beklagen. Fast täglich werden sie Ziel von Anschlägen oder Angriffen aus dem Hinterhalt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%