Nordirak
Uno fordert Konfliktparteien zu Dialog auf

Der Uno-Sicherheitsrat hat die Parteien im Nordirakkonflikt zum Dialog aufgerufen. Es sei zudem wichtig, die territoriale Integrität und Einheit des Iraks auf Grundlage seiner Verfassung aufrechtzuerhalten.
  • 0

New YorkDer Uno-Sicherheitsrat hat im Nordirak-Konflikt zur Deeskalation aufgerufen. „Die Mitgliedsstaaten appelliert an alle Beteiligten, auf Drohungen und Gewalt zu verzichten und sich an einem konstruktiven Dialog zur Deeskalation zu beteiligen“, teilten die 15 Uno-Mitgliedsstaaten am Mittwoch (Ortszeit) in einer einstimmigen Erklärung mit.

Es sei wichtig, die territoriale Integrität und Einheit des Irak auf Grundlage seiner Verfassung aufrechtzuerhalten. Nur so könnten die Konfliktparteien weiterhin ihr Land gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verteidigen.

Sowohl die Kurden als auch die Zentralregierung in Bagdad sind wichtige Verbündete des Westens im Kampf gegen die IS-Terrormiliz. Irakische Sicherheitskräfte hatten am Montag und Dienstag zahlreiche Gebiete unter Kontrolle der Kurden ohne Widerstand eingenommen, darunter die strategisch wichtige Stadt Kirkuk und umliegende Ölfelder.

Iraks Zentralregierung reagierte damit auf kurdische Pläne, einen eigenen Staat auszurufen. Dabei handelte es sich um Gebiete, auf die sowohl die Kurden als auch Bagdad Anspruch erheben. Die Zentralregierung sah das nicht bindende Referendum für die Unabhängigkeit der Kurden als verfassungswidrig an.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nordirak: Uno fordert Konfliktparteien zu Dialog auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%