International
Nordkorea-Gespräche in Peking

Die Sechs-Parteien-Gespräche über den Konflikt um Nordkoreas Atomprogramm werden nach Angaben Pjöngjangs in Kürze in Peking stattfinden. Das berichtete laut japanischen Medien die amtliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA am Montag unter Berufung auf einen Sprecher des Außenministeriums.

dpa TOKIO/SEOUL.Medienberichten aus Seoul zufolge erwartet Südkorea, dass die Gespräche Anfang September in Peking stattfinden werden. An den Verhandlungen dürften neben den beiden Koreas die USA, China, Japan und Russland teilnehmen.

Bereits am Freitag hatte US-Präsident George W. Bush die sich abzeichnende Bereitschaft Nordkoreas zu multilateral Verhandlungen begrüßt. Das sei ein Fortschritt und er sei optimistisch, betonte Bush bei einem Treffen mit seinem Kabinett. Die Lage war seit Monaten festgefahren, weil Nordkorea auf direkte Zweiergespräche mit den USA bestand, Washington dagegen nur in einem breiteren Rahmen Gespräche führen wollte.

Der russische Vize-Außenminister Juri Fedotow hatte am Freitag erklärt, Moskau erwarte von den Gesprächen „einerseits die Sicherung des nuklearfreien Status der koreanischen Halbinsel und die Wahrung des Abkommens über Nichtverbreitung von Atomwaffen“. Auf der anderen Seite müssten „alle dort vertretenen Staaten“ Sicherheitsgarantien abgeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%