Nordkorea meldet
„U-Jagdboot Nummer 233 sank im Kampfdienst“

Ein nordkoreanisches Kriegsschiff ist bei einem Manöver verunglückt und gesunken. Dabei sollen mindestens 19 Soldaten getötet worden sein. Die Hintergründe sind nebulös.
  • 2

SeoulBeim Untergang eines nordkoreanischen Kriegsschiffs sind den staatlichen Medien des abgeschotteten Staates zufolge mindestens 19 Soldaten ums Leben gekommen. „U-Jagdboot Nummer 233 sank Mitte Oktober während der Ausübung des Kampfdienstes“, meldete die Nachrichtenagentur KCNA am Montag. Eine Totenzahl wurde nicht ausdrücklich genannt.

Das Staatsmedium veröffentlichte jedoch Fotos, auf denen Staatschef Kim Jong Un Blumen an einem Denkmal mit mindestens 19 Gräbern niederlegte. Die südkoreanische Zeitung „Chosen Ilbo“ berichtet unter Berufung auf Militärkreise, das Unglück habe sich während eines Manövers ereignet. Darin seien zwei Schiffen verwickelt gewesen, es habe Dutzende Tote gegeben.

Die streng kontrollierten nordkoreanischen Staatsmedien berichten selten von Unglücken. Nordkoreas Marine wird für das Versenken eines südkoreanischen Kriegsschiffs im Jahr 2010 verantwortlich gemacht. Die Schäden an dem Schiff deuteten darauf hin, dass es einen sehr starken Einschlag von außen gegeben habe. Der südkoreanische militärische Geheimdienst geht davon aus, dass das Schiff von einem nordkoreanischen Torpedo versenkt wurde. Bei dem Vorfall waren 46 Seeleute ums Leben gekommen, 58 wurden gerettet. Das kommunistische Nordkorea hatte jegliche Verantwortung für den Untergang des Schiffes unweit der zwischen beiden Staaten umstrittenen Seegrenze zurückgewiesen. In dem Gebiet war es in den vergangenen zehn Jahren zu zwei folgenschweren Seegefechten gekommen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nordkorea meldet: „U-Jagdboot Nummer 233 sank im Kampfdienst“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Jagdboot versank im Kampfdienst? ja mit wem haben die denn da so ernsthaft gekämft?

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%