Nordkorea sieht darin Vorbereitungen auf einen Angriff
USA starten Manöver in Südkorea

HB BERLIN. Die US-Streitkräfte haben gemeinsam mit südkoreanischen Truppen ein großes Manöver im Süden der koreanischen Halbinsel gestartet. An den einwöchigen Truppenübungen nehmen etwa 17.000 US-Soldaten teil. 6000 von ihnen sind regulär in Südkorea stationiert. Auch der Flugzeugträger «USS Kitty Hawk» beteiligt sich.

Umfang der Übungen und Zahl der beteiligten Soldaten seien ähnlich wie in den vergangenen Jahren, teilte das US-Militärkommando mit. Nordkorea hatte in dieser Woche das Großmanöver als Vorbereitungen auf einen Angriff kritisiert und zugleich mit dem Ausbau seines Nukleararsenals gedroht.

Laut USA sind die Übungen mit Südkorea ausschließlich verteidigungsorientiert. Das in Südkorea stationierte UN-Kommando hatte die nordkoreanische Volksarmee über die Übungen vorher informiert. In einem Kommentar der offiziellen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA wurde das Manöver am Freitag als «extrem gefährliche Übungen zu einem Atomkrieg» bezeichnet.

Unterdessen forderte US-Außenministerin Condoleezza Rice Nordkorea erneut auf, sein Atomwaffenprogramms aufzugeben. Bei einem Vortrag in der Sophia-Universität in Tokio sagte Rice, Pjöngjang solle unverzüglich zu den Sechsergesprächen über sein Atomprogramm zurückzukehren. Die USA hätten weder die Absicht, Nordkorea anzugreifen, noch das Land zu besetzen, so die Außenministerin.

Rice forderte China auf, den Druck auf Nordkorea zur Wiederaufnahme der Sechsergespräche zu verstärken. Bei ihrem bevorstehenden Besuch in Peking werde sie ausloten, wie die USA und China in dieser Frage gemeinsame Fortschritte machen könnten. Pjöngjang hatte erklärt, es besitze Atomwaffen, und die Sechsergespräche abgebrochen. An diesen Gesprächen nahmen außer Nordkorea Südkorea, China, Japan, die USA und Russland teil.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%