Nordkorea testet Raketen
China ruft zu Zurückhaltung auf

Nordkorea hat erneut Raketentest durchgeführt und provoziert weiter. China ruft indes alle Parteien zur Zurückhaltung auf - denn die Lage dürfe nicht eskalieren. Wichtiger sei es Stabilität in der Region zu schaffen.
  • 0

PekingNach den nordkoreanischen Tests von Marschflugkörpern hat China alle Parteien zur Zurückhaltung aufgerufen, damit sich die Spannungen nicht weiter verschärfen. „Positive Ansätze“ seien notwendig, um die Stabilität der Region zu gewährleisten, sagte eine Sprecherin des Außenamtes in Peking am Donnerstag.

Zuvor hatte Südkorea Flugkörper ausgemacht, die nach dem Start an der Ostküste Nordkoreas etwa 200 Kilometer weit in Richtung offenes Meer geflogen seien. Es habe sich vermutlich um Lenkflugkörper gehandelt, die gegen Schiffe eingesetzt werden können. In den vergangenen Monaten war Nordkoreas weltweit immer wieder für verschiedene Tests ballistischer Raketen verurteilt worden.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nordkorea testet Raketen: China ruft zu Zurückhaltung auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%