International
Nordkorea und USA erkunden Wege zum Dialog

Amerikanische und nordkoreanische Diplomaten sind am Montag in New York zu einem Meinungsaustausch über mögliche Wege zur Wiederaufnahme der Nuklearverhandlungen zusammengetroffen.

HB NEW YORK. Das bestätigte ein Diplomat an Nordkoreas Vertretung bei den Vereinten Nationen. „Sie kamen zu uns“, sagte der Diplomat aus Pjöngjang, der namentlich nicht genannt werden wollte. Das Treffen habe seiner Regierung Gelegenheit gegeben, auf Vorschläge zu erwidern, die die USA vor einem Monat unterbreitet hatten.

„Es gibt keine Änderung unserer Position“, bekräftigte der Nordkoreaner. Die USA drängen Pjöngjang auch unter Androhung von Sanktionen, die im vergangenen Jahr abgebrochenen Sechs-Länder- Gespräche über Nordkoreas atomares Programm fortzusetzen. Pjöngjang will aber vorerst nur mit Washington in einen direkten Dialog treten. Zuvor hatten auch China, Südkorea, Japan und Russland an den Verhandlungen teilgenommen.

Die „New York Times“ berichtete am Montag unter Bezug auf Informationen aus dem US-Verteidigungsministerium, dass Nordkorea eine gewisse Bereitschaft zur Wiederaufnahme der Sechs-Parteien- Gespräche über sein Atomprogramm signalisiert habe. Derweil will Washington entscheiden, ob es den Weltsicherheitsrat anruft, um Sanktionen gegen Pjöngjang zu verlangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%