Notleidende Kredite Italien will eigene „Bad Bank“ schaffen

Um die Bankensanierung zu beschleunigen, plant Italien angeblich die Gründung einer „Bad Bank“. So soll anderen Geldhäusern ermöglicht werden, Problemkredite abzustoßen. Das Projekt wird laut Medien gerade überprüft.
Kommentieren
Neun italienische Banken sind durch den Stresstest der EZB gefallen. Zu ihnen zählten die Banca Monte dei Paschi und die Banca Popolare di Milano. Quelle: Reuters
Eine Filiale der Monte dei Paschi bank

Neun italienische Banken sind durch den Stresstest der EZB gefallen. Zu ihnen zählten die Banca Monte dei Paschi und die Banca Popolare di Milano.

(Foto: Reuters)

MailandItalien arbeitet einem Zeitungsbericht zufolge an der Gründung einer „Bad Bank“, in die italienische Banken Schrottpapiere auslagern können. Das Projekt werde von der italienischen Regierung, der Zentralbank des Landes und dem Finanzministerium vorangetrieben, berichtete die Zeitung „Il Messaggero“ am Mittwoch.

Banken solle so ermöglicht werden, einen „wesentlichen Teil notleidender Kredite“ abzustoßen. Die Kreditinstitute des Landes hatten bis Ende letzten Jahres faule Kredite im Wert von 181 Milliarden Euro angehäuft.

Der Plan mit dem Titel „Neuer Kredit für Wachstum“ sieht dem Bericht zufolge vor, dass die Bad Bank mit einem Kapital von drei Milliarden Euro ausgestattet ist. Möglich sei, dass der Staat entweder 49 Prozent der Anteile der Bad Bank halte oder eine Mehrheit von 81 Prozent. Auch die italienische Zentralbank sowie private Investoren und Banken sollen demnach an ihr beteiligt sein.

Im vergangenen Jahr waren neun italienische Banken durch den Stresstest der Europäischen Zentralbank (EZB) gefallen. Zu ihnen zählten die Banca Monte dei Paschi und die Banca Popolare di Milano.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • afp
Startseite

0 Kommentare zu "Notleidende Kredite: Italien will eigene „Bad Bank“ schaffen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%