Obama sei ein „Lügner“
US-Soldat wegen Facebook-Kommentaren gefeuert

Ein Unteroffizier wurde aus der US-Marineinfanterie entlassen. Er hatte zuvor auf Facebook mehrere kritische Kommentare über Barack Obama veröffentlicht. Unter anderem bezeichnete er den US-Präsidenten als Lügner.
  • 3

WashingtonNach kritischen Kommentaren über US-Präsident Barack Obama auf Facebook hat ein amerikanischer Unteroffizier seinen Posten im Militär verloren. Der Soldat Gary Stein werde „anders als ehrenhaft“ aus der Marineinfanterie entlassen, weil er sich auf seiner Seite in dem sozialen Netzwerk mehrfach negativ über den Präsidenten ausgelassen habe, berichteten US-Medien am Mittwoch (Ortszeit). Stein nannte Obama einen Lügner und signalisierte, sich nicht an „illegale“ Anweisungen des Oberbefehlshabers im Weißen Haus halten zu wollen.

Die Entlassung war vor mehreren Wochen eingeleitet und nun von einem Untersuchausschuss bestätigt worden. Während der Prüfungsphase war Kritik an der Behandlung des Soldaten laut geworden. Unterstützer beriefen sich auf seine verfassungsmäßige Meinungsfreiheit. Das Militär meint hingegen, Stein habe Regeln verletzt, die politische Aktivitäten von Mitgliedern der Streitkräfte limitieren. Er sei zudem mehrfach von Vorgesetzten gewarnt worden. Sobald die Entlassung rechtskräftig wird, verliert der Soldat seine Versorgungsansprüche.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Obama sei ein „Lügner“: US-Soldat wegen Facebook-Kommentaren gefeuert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Obama ist ein Lügner. Er hat nicht nurjedes einzelne Wahlversprechen gebrochen, sondern auch genau das Gegenteil getan! Sehen Sie sich die Liste seiner Verfehlungen auf YouTube an. Suchen Sie unter The Obama Deception. Ich glaub' den Film gibt es auch in deutscher Übersetzung.

  • Seien sie vorsichtig!

    Leider nehmen wir uns auf allen Ebenen der Gesellschaft zunehmend das Recht heraus, Urteile zu fällen, die wir nicht beweisen können.
    Das bekanntestes Beispiel über solche Urteile und Bewertungen bei uns ist der ehemalige Bundespräsident Wulff, der so aus dem Amt gemobbt wurde.
    Bis heute ist ihm nichts rechtswidriges bewiesen worden.

    wir mögen ja der Meinung sein, das einige der geschilderten Vorgänge unmoralisch oder sogar korrupt waren. Doch hängt diese Bewertung allein an dem oberflächlichen Eindruck der entstanden ist und ist weder bewiesene Tatsache, noch zwingend logisch.

    Wenn wir diese Unkultur weiter etablieren, werden wir nichts besser machen, aber alles nur noch viel schlimmer. Denn solche Milieus sind das Umfeld, in dem sich Intriganten, Lügner und Betrüger am wohlsten fühlen.

    H.

  • Ja, so ist es wenn man im Hort der Demokratie Soldat ist.

    Der Mann hat doch nur gesagt was jeder weiss, nämlich, dass Politiker/innen berufsmässige Lügner sind. Auch Obama ist einer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%