Obama und Castro: USA wollen Kuba von Terrorliste streichen

Obama und Castro
USA wollen Kuba von Terrorliste streichen

Die USA und Kuba unterhalten wieder zarte diplomatische Beziehungen – nun soll Kuba laut CNN auch von der Liste der Terror-Unterstützer gestrichen werden. Es wäre ein weiterer Schritt hin zur Normalität.
  • 0

WashingtonZwischen den USA und Kuba deutet sich der nächste Schritt in der Normalisierung der Beziehungen an. Der TV-Sender CNN berichtete am Dienstag, das US-Außenministerium werde in den kommenden Tagen empfehlen, Kuba von der Liste der Staaten zu streichen, die den Terrorismus unterstützen.

Als Quelle wurde ein Mitarbeiter des Ministeriums genannt. US-Präsident Barack Obama und Kubas Staatschef Raul Castro hatten im Dezember die Wiederaufnahme der 1961 gekappten diplomatischen Beziehungen angekündigt. Zuletzt wurden wieder direkte Telefongespräche zwischen beiden Staaten möglich.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Obama und Castro: USA wollen Kuba von Terrorliste streichen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%