Öko-Siegel
Abu Dhabi verpflichtet Unternehmen auf Klimaschutz

Das Öl-Emirat Abu Dhabi strebt eine Vorreiterrolle beim Klimaschutz an – und nimmt dabei auch Unternehmen in die Pflicht. Auch auf globaler Ebene wird dieser Ansatz verfolgt. Auf einem Gipfel in Kopenhagen suchen Experten nach Wegen, die Erderwärmung zu stoppen.

DUBAI. In der geplanten Öko-Stadt Masdar City sollen nur Produkte verkauft werden dürfen, bei denen der Kohlendioxidausstoß bei der Herstellung ausgewiesen ist. Verbraucher können dann mit ruhigem Klimagewissen einkaufen. Konsumgüterhersteller – auch aus dem Ausland – müssen eine CO2-Bilanz für ihre Produkte erstellen, wenn sie diese in Masdar verkaufen wollen.

Abu Dhabi hat erkannt, dass der Kampf gegen Treibhausgase nur Erfolg haben kann, wenn die Wirtschaft einbezogen wird. Auch auf globaler Ebene wird dieser Ansatz verfolgt: Konzernchefs, Politiker und Wissenschaftler suchen seit gestern beim „Weltwirtschaftsgipfel zum Klimawandel“ in Kopenhagen nach Wegen, die Erderwärmung zu stoppen. Das Treffen dient der Vorbereitung der Weltklimakonferenz Anfang Dezember, die ein Nachfolgeabkommen für das 2012 auslaufende Kyoto-Protokoll finden soll. Organisiert hat es der Kopenhagener Klimarat, dem auch der Leiter des Masdar-Projekts, Sultan Ahmed Al Jaber, angehört.

Die Organisatoren wenden sich mit einem eindringlichen Appell an die Wirtschaft: „Dies ist Ihre letzte Chance, Einfluss auf das nächste globale Klimaabkommen zu nehmen“, heißt es auf der Titelseite der Veranstaltungsbroschüre. Auch die Masdar-Planer versuchen, Firmen mit sanftem Druck zu mehr Klimaschutz zu motivieren. Ihr Kalkül: Wenn die Verbraucher künftig Produkte mit schlechter CO2-Bilanz in den Regalen liegenlassen, werden die Hersteller ihre Produktion über kurz oder lang klimaschonender gestalten.

Experten loben das geplante Öko-Etikett: „Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, um Umweltbewusstsein zu schaffen und zu fördern“, meint Dieter Fuchs, Chef der Fraunhofer-Gesellschaft in Dubai. Zwar gibt es weltweit bereits einige Betriebe, die den Kohlendioxid-Ausstoß bei der Produktion einzelner Waren angeben. „Aber Masdar City wäre die erste Stadt, die das flächendeckend macht“, betont Paul Ekins, Professor für Energie und Umweltpolitik am King’s College in London.

Seite 1:

Abu Dhabi verpflichtet Unternehmen auf Klimaschutz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%