Öl und Gas
Schatzinsel Zypern

Riesige Öl- und Erdgasvorkommen könnten Zyperns Finanzprobleme lösen – und Europa unabhängiger von Russlands Energiereserven machen. Der Inselstaat forciert deshalb die Suche nach Bodenschätzen vor seinen Küsten.

Kommentare

  • Ich bitte das Handelsblatt auf derartige "Karnevalsbeiträge" zu verzichten, die oberflächlich recherschiert und nur Vermutungen beinhalten - einfach nur peinlich.

  • Gas für 600 Milliarden!?
    Ja und der Nikolaus und der Osterhase sind Brüder!

  • Zypern, der russische Schwarzgeldparkplatz soll uns unabhängiger von Russland machen.

    Alles klar.

  • Vor allem Informationen aus "Regierungsquellen" sind ganz offensichtlich die Tinte für derartige Beiträge. Nur soviel: Bohrergebnisse zählen zu den absoluten top-secrets der Öl- und Gas Industrie. Wer hier irgenwelchen Politikeräußerungen auf den Leim geht, verbreitet bestenfalls und noch freundlich formuliert Propaganda.

  • "Schatzinsel Zypern" kann man da nicht irgendeinen Karnevalssong draus machen?

  • Klasse Idee: Deutschland zahlt und bekommt wertlose ESM-Forderungen und Frankreich (Total) bekommt das Gas und das Öl. Das ist unser Super-Europa der Mafia und der Plünderer!

    Wenn Merkel und Schäuble auch nur einen Hauch von Ahnung hätten, könnten sie ja unsere Kredite mit den Rechten an den Vorkommen besichern.

  • @Widerstand: Shell wird da schon auch mit im Boot sitzen, so dass nicht nur F davon profitiert, sondern NL auch ein bisschen was abbekommt.

    Bürgschaften oder Sicherheiten verlangen?

    Irgendwie hat doch unsere Regierung vor so was Angst wie der Teufel vor'm Weihwasser....jeder klardenkende Mensch würde sich nie auf die ganze Geschichte ohne Sicherheiten einlassen, aber wer ist das schon im Vergleich mit unserer Supermutti, die alles im blossen Vertrauen macht und keine Bürgschaften nötig hat.......

  • Dort gibt es bei weitem nicht so viel Öl und Gas, wie behauptet. Und die Vorkommen befinden sich in großer Tiefe, und können nur als LNG exportiert werden. Für Zypern wird da nicht viel abfallen. Als Sicherheiten sind die Vorkommen daher beinahe wertlos.


  • @ Republikaner

    Mitnichten, geehrter Jeck, denn auf diese strategischen Gasreserven hat nicht nur die angrenzende Nachbarschaft (alle voran die Türkei und Israel) längst ein Auge geworfen, sondern wohl auch diejenigen, die z.Zt. aufgrund der Entwicklungen an Weltmarkt und neuer Fördertechnologien (Stichwort: Fracking) ohnehin einiges zu verlieren hätten (z.B. Russland - Verbindung zu Zypern ? sic... !) Bitte diese Thematik nicht unterschätzen, v.a. dann, wenn es um weitreichende, übergeordnete Entscheidungen geht (Zypern-Pleite etc. pp.)... !!


  • Vor einigen Wochen gab es einen interessanten Economist-Artikel zur Thematik.

    Die eigentlich vielversprechendere Gasblase ( nicht Oel ) befindet sich eher ausserhalb zypriotischer Ansprüche.

    Meinungsmache vor der EU Kreditentscheidung für Mafiazypern. Oh weh, Springer/Mohn Weltjournalismus.

Serviceangebote