ÖVP-Vorsitzender
Österreichs Vizekanzler Pröll tritt zurück

Josef Pröll, Österreichs Vizekanzler und Finanzminister, tritt von seinen Ämtern zurück. Der 42-Jährige hatte sich im März wegen gesundheitlicher Probleme bereits aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen.
  • 0

WienDer österreichische Vizekanzler und Finanzminister Josef Pröll hat überraschend seinen Rücktritt von allen Funktionen erklärt. „Ich ziehe mich vollständig aus der Politik zurück“ sagte Pröll am Mittwoch in Wien. Er habe sich „für meine Gesundheit und meine Familie entschieden“, sagte Pröll, der auch Vorsitzender der konservativen Volkspartei ÖVP war.

Der 42-Jährige hatte Mitte März einen Lungeninfarkt erlitten und war seitdem nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetreten. Seine Rückkehr in die Politik war für die Zeit nach Ostern erwartet worden.

Pröll war seit Dezember 2008 Finanzminister und Vizekanzler der großen Koalition in Wien unter dem sozialdemokratischen Bundeskanzler Werner Faymann. Zuvor war er in verschiedenen Koalitionen ab 2003 Landwirtschafts- und Umweltminister gewesen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " ÖVP-Vorsitzender: Österreichs Vizekanzler Pröll tritt zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%