Offenbar meistgesuchter pakistanischer Terrorist getötet
Musharraf: Bin Laden ist geflüchtet

Nach Angaben von Präsident Pervez Musharraf hat Pakistan jede Spur von El-Kaida-Chef Osama bin Laden verloren. Bei einer Militäroffensive im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet vor acht bis zehn Monaten hätten Sicherheitskräfte die deutlichste Spur des Terrorchefs gefunden, sagte Musharraf dem britischen Sender BBC in einem am Dienstag im Internet veröffentlichten Interview.

HB NEU DELHI. Damals sei der Drahtzieher der Anschläge vom 11. September 2001 aber entkommen. Inzwischen habe die Armee jede Spur Bin Ladens verloren.

Musharraf sagte, er sei sicher, dass die Armee vor wenigen Tagen den meistgesuchten pakistanischen Terroristen, den Paschtunen Abdullah Mehsud, getötet habe. Eine offizielle Bestätigung stehe allerdings noch aus. Der Tod des muslimischen Extremisten, der gebürtig Noor Alam hieß, werde den Widerstand gegen die Armeepräsenz in den halbautonomen Stammesgebieten an der Grenze zu Afghanistan schwächen. Im Grenzgebiet werden auch Bin Laden und sein Stellvertreter, der Ägypter Eiman al-Sawahiri, vermutet.

An diesem Mittwoch und Donnerstag besucht US-Außenministerin Condoleezza Rice Pakistan und Afghanistan. Bei den Gesprächen dürfte es auch um den Kampf gegen den internationalen Terrorismus gehen. Pakistan hatte vor den Anschlägen von New York und Washington das radikalislamische Taliban-Regime in Afghanistan gestützt, sich dann aber auf die Seite der USA geschlagen. Die Taliban hatten Bin Laden beherbergt. Sie waren Ende 2001 von einer US-geführten Allianz gestürzt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%