Pakistan
Tote bei Anschlag auf dänische Botschaft

Bei der Explosion einer Bombe vor der dänischen Botschaft in Pakistan sind am Montag mindestens vier Menschen getötet worden. Zahlreiche weitere Personen wurden nach offiziellen Angaben verletzt. Auch die Gebäude der Botschaft sind vom Anschlag gezeichnet.

HB ISLAMABAD. Nach Angaben der Rettungskräfte sind bei dem Anschlag mindestens acht Menschen getötet worden. Der Chef des staatlichen Rettungsdienstes in der pakistanischen Hauptstadt, Asmatullah Marwat, sagte, unter den acht geborgenen Leichen sei die eines Ausländers.

Die Polizei hatte zunächst mitgeteilt, alle Opfer des Autobombenanschlags seien Pakistaner. Der Staatssender PTV und der private Nachrichtensender Dawn meldeten unter Berufung auf Krankenhausquellen, von den 20 Verletzten schwebten 15 in Lebensgefahr.

Das Eingangstor der Botschaft und Teile des Gebäudes in der Hauptstadt Islamabad seien beschädigt worden.

Dänische Zeitungen hatten vor zweieinhalb Jahren mit der Veröffentlichung von Karikaturen über den Propheten Mohammed einen Aufschrei der Empörung in der islamischen Welt ausgelöst.

Daraufhin kam es weltweit zu teils gewaltsamen Protesten. Dänemark stellt zudem fast 700 Soldaten der Nato-geführten Schutztruppe Isaf in Afghanistan. Die Hintergründe für den Anschlag am Montag blieben aber zunächst im Dunkeln.

Dänemarks Außenminister Per Stig Møller verurteilte den Bombenanschlag mit mindestens acht Toten in Pakistans Hauptstadt als „völlig inakzeptabel“. Man habe es hier mit „Fanatikern und Terroristen zu tun und muss einfach zusehen, dass man sich so gut wie irgend möglich beschützt“, meinte der Minister im Fernsehsender TV2 News.

Dänemarks Außenministerium rät allen Bürgern von nicht unbedingt notwendigen Reisen nach Pakistan ab. Eine entsprechende Änderung der bisherigen Reiseempfehlungen wurde kurz nach Bekanntwerden des Bombenanschlages vor der dänischen Botschaft in Islamabad veröffentlicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%