Pakistan
Viele Tote bei Anschlagsserie

Bei Terroranschlägen in der pakistanischen Garnisonsstadt Rawalpindi kamen mindestens 38 Menschen ums Leben. Die Attentate sind offenbar Racheakte als Vergeltung für die Großoffensive der Streitkräfte gegen islamistische Taliban-Kämpfer.
  • 0

HB ISLAMABAD. Bei einem Anschlag in der pakistanischen Garnisonsstadt Rawalpindi sind am Freitag mindestens 38 Menschen ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurden mehr als 40 weitere verletzt, als in einer Moschee nahe des Hauptquartiers der Streitkräfte mindestens zwei Sprengsätze explodierten. Nach Berichten von Augenzeugen hielten sich zum Zeitpunkt des Anschlags zahlreiche Soldaten und Offiziere in der Moschee auf. Nach den Explosionen seien Schüsse zu hören gewesen.

Ein Polizeisprecher teilte mit, dass die Angreifer versucht hätten, eine Militärparade zu stören. Dabei sei es auch zu einer Explosion gekommen. Die Regierungstruppen führen zurzeit eine Offensive gegen Taliban-Kämpfer und andere Extremisten im Nordwesten von Pakistan.

Kommentare zu " Pakistan: Viele Tote bei Anschlagsserie"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%