Palästinenser feiern den Abzug und zünden Synagogen an
Letzter israelischer Soldat verlässt Gaza

Israel hat gestern den letzten Soldaten aus dem Gaza-Streifen abgezogen und damit die 38-jährige Besatzung beendet. Die Palästinenser, die fortan für die Kontrolle der Küstenregion verantwortlich sind, feierten den Abzug. Begleitet wurde der Abzug von einer Debatte über die Bedeutung des Schritts.

HB/hn GAZA. Tausende Menschen strömten in die verlassenen israelischen Siedlungen und durchsuchten den Schutt der zerstörten Häuser nach Brauchbarem. Einzelne Synagogen gingen in Flammen auf. Die radikal-islamische Hamas wertete den Abzug als Sieg der palästinensischen Intifada, die die Besatzer vertrieben habe.

Als letzter israelischer Soldat hatte Brigadegeneral Aviv Kochavi im Morgengrauen das Grenztor bei Kissufim passiert, durch das bis vor kurzem Siedler und Truppen ein- und ausgefahren waren. „Die Mission ist erfüllt und eine Ära geht zu Ende“, sagte der bisherige Kommandant des Gaza-Streifens.

Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas warnte vor übertriebenen Erwartungen, dass seine Autonomiebehörde unmittelbar die volle Kontrolle über das geräumte Gebiet übernehmen könne: Das Chaos in Gaza werde voraussichtlich erst Ende des Jahres unter Kontrolle sein, sagte Abbas der „Corriere della Sera“. Der italienischen Zeitung war das Interview als Entschädigung dafür gewährt worden, dass ihr Korrespondent am Samstag in Gaza von Milizen entführt worden war. Nach einer einstündigen Gefangenschaft war er wieder frei gekommen.

Der Gaza-Streifen ist eine Hochburg von militanten Gruppen wie der Hamas, die es darauf abgesehen haben, Israel zu zerstören. Deshalb, so warnte Israels Verteidigungsminister Schaul Mofaz gestern, werde die Armee auch mit aller Härte zurückschlagen, falls die Autonomiebehörde Terrorattacken gegen Israel von Gaza aus zulassen sollte. Abbas erklärte, er werde nicht versuchen, die Hamas zu entwaffnen, weil er keinen Bürgerkrieg riskieren wolle.

Seite 1:

Letzter israelischer Soldat verlässt Gaza

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%