Palästinenser sehen Geist der "Road Map" verletzt
Scharon will Abzug aus Gaza-Streifen beschleunigen

Israels Ministerpräsident Ariel Scharon will den geplanten Abzug aus dem Gaza-Streifen offenbar trotz Widerstands in seiner Likud-Partei beschleunigen. „Der Abzugsplan wird durchgeführt, Punkt“, sagte Scharon am Dienstag in Jerusalem.

JERUSALEM. Ein entsprechendes Gesetz wolle er dem Parlament bis zum 3. November vorlegen. Dem Kabinett will der Ministerpräsident bis zum 27. September einen Rückzugsplan für die israelische Armee und Siedler aus dem Gebiet präsentieren, das von den Palästinensern als Teil eines eigenen Staates beansprucht wird.

Er strebe eine Zustimmung des Kabinetts bis zum 24. Oktober an. Politischen Kreisen zufolge könnte dies den Abzug aus dem besetzten Gaza-Streifen bereits auf Anfang des kommenden Jahres vorziehen. Am Montag war Scharon Kreisen zufolge noch bei dem Versuch gescheitert, seinem Kabinett die Zustimmung für einen rascheren Abzug abzuringen.

Scharon strebe die Zustimmung des Kabinetts an, mit dem Umzug der rund 8 000 Siedler bereits im Januar zu beginnen, hieß es in den Kreisen. Die israelische Armee könne sich dann kurz nach einer Evakuierung der Siedlungen zurückziehen. „Scharons Absicht ist es, alle gesetzgeberischen und sicherheitstechnischen Vorbereitungen bis Ende dieses Jahres abzuschließen, und den Rückzug Anfang kommenden Jahres seinem Kabinett zur Abstimmung vorzulegen“, hieß es aus den dem Ministerpräsidenten nahe stehenden Kreisen. „Der Akt der Evakuierung könnte kurz darauf beginnen.“

Seite 1:

Scharon will Abzug aus Gaza-Streifen beschleunigen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%