Pariser Club
Argentinien peilt Schuldentilgung an

Die argentinische Präsidentin Cristina Kirchner hat am Dienstag die Rückzahlung von Milliardenschulden bei den im sogenannten Pariser Club organisierten staatlichen Gläubigern angekündigt. Damit würde das südamerikanische Land zu günstigeren Krediten kommen - und für ausländische Investoren attraktiver werden.

HB BUENOS AIRES. "Ich habe den Wirtschaftsminister angewiesen, mit Hilfe der Reserven der Zentralbank die Schulden beim Pariser Club zu begleichen", sagte die Staatschefin am nationalen Tag der Industrie im Präsidentenpalast Casa Rosada in der Hauptstadt Buenos Aires.

Die Ankündigung sei "Ausdruck der Bereitschaft Argentiniens, seine internationalen Verpflichtungen zu erfüllen", betonte die Präsidentin. Die Gesamtschulden bei Mitgliedsländern des Pariser Clubs gab sie mit 6,706 Mrd. Dollar (4,625 Mrd Euro) an. Die Devisenreserven der Zentralbank sind infolge des robusten Wirtschaftswachstums der vergangenen Jahre wieder auf 47 Mrd. Dollar angestiegen.

2005 hatte Argentinien seine privaten Gläubiger zu einer Umschuldung mit einem Kapitalschnitt von etwa 50 Prozent gedrängt. Etwa ein Viertel der Gläubiger weigerte sich, dieses Angebot anzunehmen, und so stehen heute noch Forderungen von etwa 20 Mrd. Dollar offen. Ende 2005 zahlte das Land dann alle Schulden beim Internationalen Währungsfonds (IWF) ab.

Argentiniens Schulden bei Mitgliedsländern des Pariser Clubs sind ungleich verteilt. Die sechs Länder Deutschland, Italien, Japan, die Niederlande, Spanien und die USA halten zusammen 87 Prozent der Forderungen. Die Tilgung der Schulden beim Pariser Club bezeichnete Kirchner als "grundlegenden Schritt bei der Entschuldung" des Landes. Die ausstehende Einigung mit dem Pariser Club hatte Argentinien gezwungen, sich dringend benötigtes Kapital bei dem linksgerichteten venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez zu besorgen, der staatliche Wertpapiere kaufte.

Da im kommenden Jahr zahlreiche finanzielle Verpflichtungen Argentiniens fällig werden, braucht das Land dringend Zugang zu günstigen Finanzierungsmöglichkeiten. Aber auch Exporte zum Beispiel aus Deutschland könnten nach der Schuldentilgung wieder durch Hermes- Exportbürgschaften abgesichert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%