Park Geun-hye: Südkoreas First Lady meldet sich zum Dienst

Park Geun-hye
Südkoreas First Lady meldet sich zum Dienst

Park Geun Hye ist die erste Frau im Präsidentenamt in Südkorea. Sie will die Wiedervereinigung auf der koreanischen Halbinsel fördern. Zugleich ruft sie nach ihrer Vereidigung Nordkorea zum Verzicht auf Atomwaffen auf.
  • 0

SeoulAls erste Frau in der Geschichte des Landes hat Park Geun-hye am Montag in Südkorea das Präsidentenamt angetreten. Punkt Mitternacht begann offiziell ihre Präsidentschaft. Später legte die langjährige Abgeordnete der regierenden Saenuri-Partei bei einer feierlichen Zeremonie vor dem Parlament in Seoul legte Park vor mehr als 50.000 Gästen, darunter ihr Vorgänger und Parteifreund Lee Myung Bak, ihren Amtseid ab. US-Präsident Barack Obama hatte eine Delegation unter Leitung des nationalen Sicherheitsberaters Tom Donilon nach Seoul geschickt.

Die 61 Jahre alte konservative Politikerin ist die Tochter des Generals und langjährigen Präsidenten Park Chung-hee, der das Land nach einem Militärputsch 1961 regierte. Die größten Herausforderungen in den kommenden Monaten werden die wachsende Bedrohung durch das Nachbarland Nordkorea sein, das vor zwei Wochen einen unterirdischen Atombombenversuch durchführte. Innenpolitisch sieht sie sich mit wirtschaftlichen Problemen konfrontiert, die die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer werden lassen.

Es gebe keinen Zweifel, dass „wir uns in einem extrem ernsthaften Sicherheitsumfeld befinden“, sagte Park. Sie rief Nordkorea auf, auf sein umstrittenes Atomprogramm zu verzichten. Sie wolle ihre Politik zum Nachbarland auf der Grundlage einer glaubwürdigen Abschreckung aufbauen. Das kommunistische Land dürfe seine knappen Ressourcen nicht länger in die atomare Rüstung stecken, sagte Park. Vor knapp zwei Wochen hatte das kommunistische Nordkorea zum dritten Mal einen Atomtest ausgeführt und damit weltweit Kritik ausgelöst. Die konservative Politikerin Park Geun-Hye hatte im Wahlkampf versprochen, auf den Norden zuzugehen, sollte dieser sein Atomprogramm stoppen.

Als eine ihrer vordringlichsten Aufgaben nannte Park die Wiederbelebung der Wirtschaft. Dies wolle sie durch eine „kreative Wirtschaft und wirtschaftliche Demokratisierung“ bewerkstelligen. Im Zentrum einer kreativen Wirtschaft stünden Wissenschaft, Technologie und die IT-Industrie.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Park Geun-hye: Südkoreas First Lady meldet sich zum Dienst"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%