Parlamentssitzung vertagt
Flüchtige serbische Kriegsverbrecher behalten ihr Eigentum

Die vom UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag angeklagten Serben, die auf der Flucht sind, können weiterhin frei über ihr Eigentum verfügen.

HB BELGRAD. Eine Gesetzesvorlage, die das Einfrieren von Eigentum und Bankkonten dieser Personen vorsieht, ist noch nicht vom Parlament Serbien-Montenegros gebilligt worden. Am Freitag wurde zum fünften Mal eine Parlamentssitzung in Belgrad wegen Beschlussunfähigkeit auf unbestimmte Zeit vertagt. Nutznießer der Situation ist auch der untergetauchte bosnisch-serbische General Ratko Mladic.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%