Parlamentswahl
Zapateros Sozialisten gewinnen in Spanien

Die Sozialisten von Ministerpräsident José Luis Rodriguez Zapatero haben die Parlamentswahl in Spanien gewonnen. Dabei konnte sich die PSOE mehr Sitze als bislang sichern. Für die Sozialisten war dies am Sonntag nicht der einzige Sieg.

HB MADRID. Nach dem am Montagmorgen vorliegenden Auszählungsergebnis von nahezu allen abgegebenen Stimmen (99,99 Prozent) errang die PSOE 169 der insgesamt 350 Sitze im Parlament, fünf mehr als bisher. Vier Jahre nach ihrem überraschenden Wahlsieg über die konservative Volkspartei (PP) konnten die Sozialisten damit ihre Position im Parlament behaupten, verfehlten aber klar die absolute Mehrheit.

Die PP von Mariano Rajoy verbesserte sich um fünf auf 153 Sitze. Drittstärkste Kraft im Madrider Parlament sind die katalanischen Nationalisten (CiU), die von zehn auf elf Mandate zulegten. Die Wahlbeteiligung war mit 75,3 Prozent fast ebenso hoch wie vor vier Jahren.

„Ich werde für alle Spanier regieren“, versicherte Zapatero noch in der Wahlnacht. „Dabei werde ich aber zuerst an die denken, die nicht alles haben.“ Der Herausforderer Rajoy gestand seine Niederlage ein, hob aber zugleich hervor: „Wir haben von allen Parteien am meisten zugelegt.“

Zapatero, der sich schon 2004 gegen Rajoy durchgesetzt hatte, dürfte nun seine Minderheitsregierung fortführen. Der Regierungschef hatte sich in den vergangenen vier Jahren von der Vereinten Linken (IU) und regionalen Parteien unterstützen lassen. Allerdings waren die kleineren Parteien, die Zapatero in der vorigen Legislaturperiode unterstützt hatten, die großen Verlierer. Die IU und die katalanischen Linksrepublikaner (ERC) verloren mehr als die Hälfte ihrer Sitze im Parlament und büßten damit den Fraktionsstatus ein.

Seite 1:

Zapateros Sozialisten gewinnen in Spanien

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%