Parlamentswahlen
Vanhanen vor Wiederwahl in Finnland

Bei den Parlamentswahlen in Finnland zeichnet sich ein Sieg für den liberalen Ministerpräsidenten Matti Vanhanen ab. Bei einer Bestätigung dieses Ergebnisses gilt eine Fortsetzung der bisherigen Regierung als wahrscheinlich.

HB HELSINKI. In Finnland kann nach der Auszählung von knapp einem Drittel der Stimmen die regierende Zentrumspartei von Ministerpräsident Matti Vanhanen mit einer Mehrheit rechnen.

Vanhanens Partei komme demnach auf 24,8 Prozent, wie die Behörden am Sonntagabend nach Schließung der Wahllokale mitteilten. Die Sozialdemokraten (SDP), die bislang mit der Zentrumspartei zusammenarbeiten, kommen auf 22,9 Prozent, die oppositionelle Nationale Koalition auf 21,8 Prozent.

Bei den ausgezählten Stimmen handelt es sich den Angaben zufolge um 1,2 Millionen Wahlzettel, die bereits vor dem Wahltag in Postämtern, bei Behörden oder in diplomatischen Vertretungen im Ausland abgegeben wurden. Insgesamt 4,3 Millionen Bürger waren zur Wahl aufgerufen.

Umfragen hatten bereits auf einen knappen Wahlausgang hingedeutet. Angesichts einer boomenden Wirtschaft und einem Haushaltsüberschuss stand im Wahlkampf die zunehmend alternde Bevölkerung im Mittelpunkt. Alle großen Parteien hatten erklärt, in den Gesundheitssektor und in die Altenpflege investieren zu wollen.

Bei den Wahlen 2003 hatte die Zentrumspartei 24,7, die SDP 24,5 und die Nationale Koalition 18,6 Prozent der Stimmen erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%