Peking weist Kritik zurück
Eine halbe Million Hongkonger demonstrieren für Demokratie

Mehr als eine halbe Million Menschen haben am Donnerstag in Hongkong für mehr Demokratie demonstriert. Zum siebten Jahrestag der Rückgabe der ehemals britischen Kronkolonie 1997 an China richtet sich der Protest gegen die Weigerung Pekings, vorerst keine freie Wahl in der heutigen chinesischen Sonderverwaltungsregion zuzulassen.

HB HONGKONG. In großer Hitze zogen die Demonstranten mit Bannern wie „Gebt die Macht dem Volk“ zum Sitz der Regierung. Die Veranstalter sprachen von 530 000 Teilnehmern - mehr als vor einem Jahr. Damals war laut Organisatoren eine halbe Million Menschen gegen die Peking-treue Regierung und die kommunistische Führung auf die Straße gegangen. Die Behörden hatten von rund 200 000 Demonstranten gesprochen.

Zu den Massenprotesten vor einem Jahr, den größten seit dem Souveränitätswechsel, sagte Regierungschef Tung Chee-hwa, damals hätten die Menschen ihre Unzufriedenheit, sowie Sorgen über die Zukunft und Kritik gegenüber der Regierung ausdrücken wollen. Seither habe seine Regierung viel getan und Hongkong eine Wende vollzogen. Wirtschaftlich gehe es aufwärts, das Vertrauen in die Zukunft sei wieder hergestellt worden.

In Peking wies die Sprecherin des Außenministeriums, Zhang Qiyue, internationale Kritik zurück, Peking lasse zu wenig Demokratie zu. Die Hongkonger genössen „echte und bislang ungekannte Demokratie“. Hongkong sei eine innere Angelegenheit Chinas. Peking verwahre sich gegen solche Kommentare aus dem Ausland. Die sieben Millionen Einwohner zählende Wirtschaftsmetropole wird seit ihrer Rückgabe 1997 an China nach dem Modell „ein Land, zwei Systeme“ autonom regiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%