Persischer Golf
Iran schießt auf Maersk-Frachter und bringt ihn auf

Die Beziehungen zwischen Teheran und den USA gelten als angespannt. Nun hat der Iran das Feuer auf einen Maersk-Frachter eröffnet und ihn anschließend aufgebracht. Amerika hat einen Zerstörer und Flugzeuge entsendet.
  • 2

WashingtonDer Iran hat das Feuer auf ein Frachtschiff der dänischen Reederei Maersk im Persischen Golf eröffnet und es anschließend aufgebracht. Die iranischen Revolutionsgarden hätten über den Bug der „Maersk Tigris“ gefeuert, die am Dienstag die Straße von Hormus durchquert habe, sagte Pentagonsprecher Steve Warren.

Anschließend sei das Containerschiff zum Hafen von Bandar Abbas geleitet worden. Es seien keine Amerikaner an Bord gewesen. Das Schiff fährt unter Flagge der Marshallinseln.

Nach den Schüssen habe der Frachter einen Hilferuf abgesetzt, der von US-Streitkräften in der Gegend aufgenommen worden sei. Der Zerstörer „Farragut“ sei in Richtung des Vorfalls beordert worden. Die US-Marine habe außerdem Flugzeuge zur Beobachtung geschickt. Die Straße von Hormus verbindet den Persischen Golf mit dem Arabischen Meer. Laut der Website Marine Traffic ist der Frachter 250 Meter lang.

Die Beziehungen zwischen dem Iran und den USA gelten als angespannt. Zwar verhandelt Washington mit Teheran derzeit über das iranische Atomprogramm und beide Staaten haben mit der sunnitischen Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Irak und in Syrien einen gemeinsamen Feind. Der Iran unterstützt aber anders als die USA den syrischen Machthaber Baschar al-Assad. Im Bürgerkrieg im Jemen stehen Washington und Teheran auf jeweils anderer Seite.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Persischer Golf: Iran schießt auf Maersk-Frachter und bringt ihn auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich bin mai gespannt auf die Ladung des Frachters und für wen sie bestimmt war!

  • oje, bevor der friedliebende IRAN so etwas unternimmt, ist wahrscheinlich etwas ganz anderes vorgefallen.

    Kann aber auch sein, dass Iran endlich den Frieden in der Region haben will. Und da der Ami nur am Kriegs-Hetzen ist, will der Iraner wohl verhindern, dass im Jemen ein neuer Krieg ausbricht.

    Hätte der Ami, Franzose und Engländer nicht Nordafika so destablisiert, hätten wir nicht das Flüchtlings-Drama auch Afrika.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%