Personalwechsel in Moskau
Putin entlässt überraschend hochrangige Beamte

Seit dem Mord am Kreml-Kritiker Boris Nemsow gibt es ununterbrochen Gerüchte über Machtkämpfe in Russlands Machtzentrale. Nun entlässt Präsident Wladimir Putin unerwartet zwei Beamte aus ihren Führungspositionen.
  • 6

MoskauInmitten anhaltender Spekulationen über einen Machtkampf im Kreml hat Russlands Präsident Wladimir Putin überraschend zwei hochrangige Beamte entlassen. Sein Sprecher erklärte am Montag, der Leiter der Kreml-Abteilung für Innenpolitik, Oleg Morosow, gebe sein Amt aus familiären Gründen auf. Zudem nehme der Chef der Abteilung für internationale Zusammenarbeit, Sergej Bolkhowitin, seinen Hut. In seinem Fall wurden weder ein Grund noch ein Nachfolger genannt.

Morosows Posten geht an Tatjana Woronowa, die als Vertraute von Putins erstem Vize-Stabschef gilt. Ihre Ernennung gilt als Signal, dass sich das Präsidialamt für anstehende Wahlen auf lokaler, regionaler und Parlamentsebene in Stellung bringt.

Seit der Ermordung des russischen Oppositionellen Boris Nemzow am 27. Februar unweit des Kreml gibt es Spekulationen über einen Machtkampf im engen Kreis um Putin. Experten diskutieren insbesondere Spannungen zwischen dem mächtigen Chef der Region Tschetschenien, Ramsan Kadyrow, und den mit Putin verbündeten Sicherheitsorganen.

Gleichzeitig sind einige Nationalisten unzufrieden damit, dass Russland in der Ukraine nicht härter vorgeht. Putin selbst heizte die Spekulationen an, als er zehn Tage aus der Öffentlichkeit verschwand. Das Präsidialamt hatte alle Gerüchte über eine Erkrankung oder einen Machtkampf zurückgewiesen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Personalwechsel in Moskau: Putin entlässt überraschend hochrangige Beamte"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Was genau hat der Fall Nemsow mit dem Artikel zu tun? Es wird ein Zusammenhang suggeriert, der nicht belegt ist. So etwas nennt man tendenziöse Berichterstattung.

  • Hobel - oder Weissenfels oder wer auch immer der West-Propaganda

    Und dann hat er auf das Grab von Anna Politkowskaja und Boris Nemzow gepinkelt. Und Gott hat dabei zugeschaut.

    ... gepinkelt. Was hat ein Gott damit zu tun? Nemzow - Jelzin, die Marionetten der Amis.
    Immer dieser "West-Mist" a la Einheit 8200-MOSSAD-CIA-Propaganda.

    Präsident Putin ist bestimmt kein Engel, aber er wäre ein schlechter Präsident, wenn er sich und Rußland der USA-Israel-EU-Mafia ausliefern würde.
    Hobel - Blöd für euch, daß die Methoden, die bei Saddam Hussein und auf den Balkan eingesetzt wurden nicht bei Rußland und Präsident Putin funktionieren.

    Aber eines Tages werden die Verbrecher dafür bezahlen - für die Toten in Afrika, Arabien, auf den Balkan, Südamerika. Mexiko,.... - lange Liste CIA, NSA - MOSSAD u.a..

    Die Wahrheit ist bekannt. Es wird der Tag kommen, an dem es die ganze Welt erfährt.
    Der Krieg in Ex-Jugoslawien - ohne USA, lt. einen CIA-Agent wäre nicht möglich gewesen.
    USA wollten Aufteilung.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%