Philippinen
Russische Kriegsschiffe bringen Rüstungsgüter

Am Hafen von Manila haben kürzlich fünf russische Marineschiffe angelegt. An Bord: Militärausrüstung für die Philippinen. Die Lieferung erfolgt wenige Tage vor einem internationalen Treffen.
  • 0

ManilaFünf russische Marineschiffe haben gespendete Militärausrüstung auf die Philippinen gebracht. Drei Anti-U-Boot-Schiffe, ein Landungsfahrzeug und ein Rettungsschlepper hätten in Manila festgemacht, sagte der russische Kommandeur am Freitag. Was sie genau an Bord hatten, wurde nicht mitgeteilt, doch hatte der philippinische Präsident Rodrigo Duterte zuvor gesagt, Russland werde 5000 Sturmgewehre liefern. Er will Rüstungsgüter künftig nicht nur aus den USA, sondern auch aus Russland und China beziehen.

Der dritte russische Flottenbesuch seit Dutertes Amtsantritt im Sommer vergangenen Jahres begann wenige Tage vor einem Treffen des Moskauer Verteidigungsminister Sergej Schoigu mit Kollegen aus Südostasien, China und den USA.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Philippinen: Russische Kriegsschiffe bringen Rüstungsgüter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%