Pieter Willem Botha
Südafrikas letzter Apartheid-Präsident gestorben

Der frühere Präsident des südafrikanischen Apartheid-Staates, Pieter Willem Botha, ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Er wurde 1989 durch eine Kabinettsrevolte gestürzt. Sein Nachfolger Frederik Willem de Klerk machte nahezu alle Maßnahmen Bothas rückgängig - insbesondere die Gesetze, die Grundlage der Rassendiskriminierung waren.

HB KAPSTADT. Botha starb am Dienstag in seinem Haus in Wilderness an der Kapküste, wo er die letzten Jahre abgeschieden von der Öffentlichkeit verbracht hat. Botha war der letzte Vertreter des Apartheid-Regimes in Südafrika und setzte sich gegen den Widerstand der schwarzen Mehrheitsbevölkerung und trotz wachsender internationaler Isolierung für die Beibehaltung der Rassentrennung ein.

Bothas Konfrontationskurs und seine jähzornige Art trugen ihm in seiner Regierungszeit von 1978 bis 1989 den Spitznamen „Altes Krokodil“ ein. Der Sohn eines Farmers trat 1935 in die Nationalpartei ein, 1966 wurde er Verteidigungsminister und 1978 Ministerpräsident. Mit einer neuen Verfassung baute er 1983 seine Macht weiter aus und änderte seinen Titel in Staatspräsident.

Bothas Nachfolger de Klerk ließ den prominentesten politischen Gefangenen und späteren Präsidenten Nelson Mandela nach 27 Jahren Haft aus dem Gefängnis frei und bereitete das Ende der Apartheid mit vor.

Die von der Regierung Mandela eingesetzte Wahrheitskommission befand 1998, dass sich Botha schwerer Menschenrechtsverletzungen schuldig gemacht hat. Wegen seiner sich verschlechternden Gesundheit blieb Botha jedoch von einer Strafverfolgung verschont. Die ehemalige Befreiungsbewegung der Schwarzen, der heute regierende und unter Botha verbotene Afrikanische Nationalkongress (ANC), war einer der ersten, die der Familie des verstorbenen Präsidenten kondolierten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%