Polizei weist Warnungen als unbegründet zurück
Keine Hinweise auf geplante Terroranschläge in Großbritannien

Die britische Polizei sieht nach eigenen Angaben keine Veranlassung, vor Terroranschlägen zur Weihnachtszeit zu warnen. Sicherheitskreise äußerten sich dagegen besorgt wegen möglichen Attentaten.

HB BERLIN. Die britischen Sicherheitsbehörden fürchten Anschläge des Terrornetzwerks El Kaida zur Weihnachtszeit. Zumindest berichtet die «Sunday Times», Polizei und Geheimdienst seien besorgt wegen möglicher zeitgleicher Anschläge auf Einkaufszentren oder andere so genannte weiche Ziele.

Die Londoner Polizei wies dagegen derartige Warnungen als unbegründet zurück. Es lägen keine konkreten Hinweise auf Terrorakte vor, hieß es. Demnach gebe es keine spezifischen Geheimdienstinformationen zu Orten, Ereignissen oder Personen im Vereinigten Königreich, «die uns veranlassen würden, besondere Warnungen auszusprechen», hieß es in einer Stellungnahme.

Die «Sunday Times» berichtet dagegen unter Berufung auf Sicherheitskreise, verdächtige Personen, die observiert würden, hätten potenzielle Ziele erkundet oder Anschläge auf Einkaufszentren geprobt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%