Powell glaubt nicht an solche Anfrage seitens der Übergangsregierung
USA bereit zu Rückzug auf Wunsch der Iraker

Die USA wollen sich aus Irak zurückziehen, wenn dies von der neuen irakischen Regierung gewünscht wird. Dass dies tatsächlich der Fall sein könnte, glauben sie allerdings nicht.

HB BERLIN. US-Außenminister Colin Powell hat am Freitag ein erstaunliches Angebot gemacht. Die US-Truppen werden Irak verlassen, wenn sie von der irakischen Übergangsregierung, die am 1. Juli die Macht übernehmen soll, darum gebeten würden, sagte er bei einem Treffen der G8-Außenminister in Washington. Er fügte allerdings hinzu, dass er nicht glaube, dass es eine solche Anfrage geben werde.

In jedem Fall brauche man für den Einsatz der Soldaten bis zum 30. Juni und darüber hinaus eine UN-Resolution und ein irakisches Gesetz. «Wir unterstützen das irakische Volk und helfen den Menschen und der Regierung», sagte Powell. Er sei sicher, dass die neue Regierung die Anwesenheit der US-Truppen begrüßen werde. Wenn die neue Regierung jedoch glaube, sie könne allein für Sicherheit sorgen, seien die Amerikaner bereit, abzuziehen.

Auch der britische Außenminister Jack Straw sagte, er glaube nicht, dass ein überstürzter Rückzug der Stabilität diene. Er betonte allerdings ebenfalls, dass die Besatzungsmächte sich auf Wunsch der irakischen Regierung zurückziehen würden.

Powell sagte, auch mit einem UN-Mandat sollte die Leitung der Koalitionstruppen bei einem Amerikaner liegen. Zwischen dem US-Kommandeur und der irakischen Regierung sollte ein beratender Prozess etabliert werden.

Der französische Außenminister Michel Barnier sagte dagegen, es müsse einen kompletten Bruch mit der Vergangenheit geben. Die irakische Regierung müsse die Koalition ersetzen. Frankreich wolle keine Truppen nach Irak entsenden, sei aber bereit sich am Wiederaufbau zu beteiligen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%