Präsidentschaftswahl-Wahl Ende Juni Türkei kritisiert Wahlkampfauftritt-Verbot in Deutschland

Unterdessen bereiten Tausende Erdogan in der bosnischen Hauptstadt einen begeisterten Empfang. Viele Anhänger waren aus Deutschland und Österreich angereist.
Update: 21.05.2018 - 01:00 Uhr 1 Kommentar
Der türkische Präsident Erdogan und seine Frau bei einer Wahlveranstaltung in Sarajevo. Quelle: AFP
Erdogan

Der türkische Präsident Erdogan und seine Frau bei einer Wahlveranstaltung in Sarajevo.

(Foto: AFP)

Berlin/SarajevoFünf Wochen vor den Präsidenten- und Parlamentswahlen in der Türkei dringt die Regierung in Ankara auf Wahlkampfauftritte in der Bundesrepublik und kritisiert das Verbot. „In Deutschland leben fast drei Millionen Türken“, sagte der stellvertretende Ministerpräsident, Recep Akdag, der „Welt“.

Es sei das demokratische Recht dieser Menschen, dass sie von Politikern aller türkischen Parteien über ihre Ziele informiert würden, sagte der Politiker laut Online-Ausgabe vom Montag. „Es wäre wichtig, dass die Bundesregierung dieses demokratische Recht nicht verletzt und Wahlkampfauftritte von türkischen Politikern in Deutschland erlaubt.“ Seine Regierung verstehe nicht, warum solche Auftritte in Deutschland jahrelang möglich waren „und jetzt plötzlich alles anders sein sollte“.

In der Türkei finden am 24. Juni Präsidenten- und Parlamentswahlen statt. Im vergangenen Juni erließ die Bundesregierung ein generelles Auftrittsverbot für ausländische Amtsträger aus Nicht-EU-Staaten, das drei Monate vor einer Wahl in deren Land gilt.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan warb unterdessen am Sonntag in Sarajevo vor Tausenden Auslandstürken um deren Stimmen. Sie sind wichtig für ihn. Beim türkischen Verfassungsreferendum im vergangenen Jahr waren knapp drei Millionen Auslandstürken als stimmberechtigt registriert, sie stellten damit rund fünf Prozent aller türkischen Wahlberechtigten. Die größte Gruppe bilden die 1,4 Millionen wahlberechtigten Türken in Deutschland.

Er rief die vor allem in Europa lebenden Türken auf, bei den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen am 24. Juni „der ganzen Welt ihre Stärke zu zeigen“. Viele Besucher der Kundgebung waren mit Bussen aus Deutschland und Österreich zu der Kundgebung angereist.

Sarajevo war vorerst Erdogans einziger Wahlkampfauftritt im europäischen Ausland, nachdem Deutschland, Österreich und die Niederlande ähnliche Kundgebungen verhindert haben.

Erdogan rief seine Anhänger in diesen Ländern auf, sich aktiv in die Politik einzumischen, um antitürkischen Ansichten entgegen zu wirken. Diese würden auch von türkischstämmigen Parlamentariern in diesen Ländern verstärkt. „Ihr müsst in diesen Parlamenten sitzen anstelle jener, die ihr Land betrügen“, sagte Erdogan über europäische Abgeordnete türkischer Abstammung.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • ap
  • dpa
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Präsidentschaftswahl-Wahl Ende Juni - Türkei kritisiert Wahlkampfauftritt-Verbot in Deutschland

1 Kommentar zu "Präsidentschaftswahl-Wahl Ende Juni: Türkei kritisiert Wahlkampfauftritt-Verbot in Deutschland"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • EgoWahn will also in der Provinz Deutschland Abgeordnete in den Parlamenten, die türkische Interessen vertreten.

    Warum schlägt er nicht Gündogan und den Mekka-Pilgerer Özil vor, diese sollen sich für solche Ämter als gelungene Beispiele von Integration bewerben?

    Dass diese Beiden die Türkei „verraten“ haben, indem die statt der Looser-Nationalmannschaft Türkei die (noch deutsche) Mannschaft gewählt haben, kann er denen doch großzügig nachsehen. Schließlich haben die doch gerade dem deutschen Hasenfuß gezeigt, dass der denen nicht mal eine gewidmete Unterhose wert ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%