Premier: „Ich mache weiter meinen Job“
Labour probt Revolte gegen Brown

Nach einer neuerlichen Labour-Wahlschlappe prüfen führende Mitglieder der britischen Regierungspartei laut Medienberichten jetzt Möglichkeiten, Premierminister Gordon Brown aus dem Amt zu drängen. An Überlegungen, den Labour-Vorsitzenden und Regierungschef zum Rücktritt nach der parlamentarischen Sommerpause zu bewegen, seien unter anderem frühere Labour-Minister beteiligt, berichtete der Sender BBC.

HB LONDON. "Es gibt sehr aktive Diskussionen in einigen Kreisen, wie Brown überzeugt werden kann, bis zum Herbst zurückzutreten", meldete der Sender unter Berufung auf Labour-Insider. Brown selbst wies derartige Forderungen zurück. "Ich mache weiter meinen Job und ich denke, dass wir in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten die richtigen Entscheidungen für die Zukunft treffen", sagte er zum Auftakt seines Sommerurlaubs, den er mit seiner Familie in der Grafschaft Suffolk an der Nordsee verbringt.

Justizminister Jack Straw, der selbst als ein möglicher Nachfolger für Brown gehandelt wird, forderte die Labour-Partei auf, sich hinter den Premier zu stellen. Eine Verschwörung zum Sturz Browns wäre "ein schwerer Fehler", erklärte Straw. "Ich bin absolut überzeugt, dass Gordon Brown der richtige Mann ist, die Partei zu führen."

Nach Informationen der Labour nahestehenden Sonntagszeitung "The Observer" haben Brown-Gegner in der Regierungspartei bereits ein Schreiben an den Premier mit der Aufforderung zum Rücktritt entworfen. Bevor sie es im Umlauf bringen, wollen sie den Angaben zufolge abwarten, ob es Mitgliedern des Regierungskabinetts gelingt, den Premierminister zum Aufgeben zu bewegen.

In Labour-Kreisen wird dem unpopulären Premierminister die Schuld daran zugewiesen, dass die Partei in der zurückliegenden Woche bei der nunmehr dritten Unterhaus-Nachwahl in Folge eine schwere Schlappe erlitten hat. Er wird zudem dafür verantwortlich gemacht, dass Labour in landesweiten Meinungsumfragen so weit wie seit Jahrzehnten nicht mehr hinter den oppositionellen Konservativen zurückliegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%