Premier kündigt Initiative zum Verbot der Fuchsjagd mit Hunden an
Blair will Kabinett noch diese Woche umbilden

Der britische Premierminister Tony Blair will noch in dieser Woche eine Kabinettsumbildung vornehmen. Am Vorabend war überraschend der Staatssekretär für Rentenfragen, Andrew Smith, zurückgetreten.

HB LONDON. Dies kündigte Blair am Dienstag auf seiner ersten Pressekonferenz nach der parlamentarischen Sommerpause in London an. Am Vorabend war überraschend der Staatssekretär für Rentenfragen, Andrew Smith, zurückgetreten. Smith galt als enger Vertrauter von Schatzkanzler Gordon Brown, dem innerparteilichen Rivalen von Blair.

Blair äußerte sich nicht zu Gerüchten, dass Staatssekretär Smith nur einem „Rausschmiss“ zuvorgekommen sei. Die von ihm seit sieben Jahren geführte Labour-Regierung sei „ideologisch so vereint wie keine zuvor“, sagte Blair. In seiner Amtszeit sei es gelungen, die Labour-Prinzipien von wirtschaftlichem Wohlstand und sozialer Gerechtigkeit zu vereinen.

Blair kündigte eine neue Parlamentsinitiative zum Verbot der Fuchsjagd mit Hunden an. Vor kurzem hatten etwa 270 Labour-Abgeordnete eine Petition über ein totales Fuchsjagdverbot unterschrieben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%