Private Personenschützer
Deutsche Sicherheitskräfte im Irak engagiert

Auch deutsche Sicherheitskräfte sind im Irak engagiert. Eine Zeitung berichtet, ein Lübecker Geschäftsmann vermittele die Kontakte in den Irak.

HB BERLIN. Auch Sicherheitskräfte aus Deutschland sind angeblich derzeit im Irak im Einsatz oder bereiten sich auf ihren Dienst dort vor. Die Zeitung «Bild am Sonntag» berichtet, ein 37-jähriger ehemaliger Fallschirmjäger der Bundeswehr habe gesagt, dass er bald nach Bagdad reisen wolle, um dort Aufgaben als Personenschützer für einen europäischen Manager zu übernehmen. Er sagte, er bekomme als Bodyguard dort einen Sold von 1400 Euro am Tag. Nach eigenen Angaben hat sich der Mann für ein halbes Jahr verpflichtet.

Die Zeitung berichtet, der Lübecker Geschäftsmann Björn-Michael Birr sei Vermittler für Kontakte nach Bagdad. Demnach gehörte Birr früher der Grenzschutzgruppe 9 (GSG 9) an und leitet die Firma BSN (Baltic Safety Network), die in einer ehemaligen Kaserne in Lübeck-Blankensee unter anderem Sicherheitspersonal für Flughäfen und andere gefährdete Gebäude sowie Personenschutzfachkräfte ausbildet.

Birr sagte der Zeitung, bereits mehrere deutsche Bodyguards in den Irak vermittelt zu haben. In seiner Personalkartei habe er «eine Reihe von geeigneten Kräften». Er halte den Einsatz im Irak, für «verantwortbar», sagte Birr der Zeitung. Die Ausbildung in Deutschland sei «mindestens ebenso gut, ja in manchem besser, als die der Amerikaner».

In dem Bericht heißt es, etwa 20.000 Mitarbeiter privater Sicherheitsfirmen meist aus den USA und aus Großbritannien seien im Irak tätig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%