Private Sicherheitskräfte Russland bestätigt Tote durch US-Beschuss in Syrien

Mit mehreren Tagen Verzögerung bestätigt Moskau: Unter den Toten beim US-Luftangriff in Syrien sind mehrere Russen.
Kommentieren
In Syrien sind offenbar mehrere russische Söldner durch einen US-Angriff getötet worden. Quelle: Reuters
Russland

In Syrien sind offenbar mehrere russische Söldner durch einen US-Angriff getötet worden.

(Foto: Reuters)

Nach tagelangem Schweigen hat Russland den Tod mehrerer Landsleute durch Bomben der US-Luftwaffe in Syrien bestätigt. Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, sprach am Donnerstag von „fünf Toten, die vermutlich russische Staatsbürger sind“. Es handele sich aber nicht um russische Soldaten, sagte sie der Agentur Interfax zufolge.

In dem Gefecht nahe der Stadt Dair as-Saur am 7. Februar hatte eine Truppe aus syrischen Milizen und russischen Söldnern eine Stellung der kurdisch geführten Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) angegriffen. Die US-Luftwaffe wehrte den Angriff auf ihre Verbündeten ab, wobei nach Einschätzungen des US-Zentralkommandos etwa 100 Angreifer getötet wurden.

Russland hat stets dementiert, dass es neben der regulären Armee in Syrien auch eine private Sicherheitsfirma unter dem Namen Wagner einsetzt. Sacharowa sagte, dass Meldungen über mehrere Hundert russische Tote Desinformation seien. Russische Internet-Rechercheure und Medien haben bislang elf getötete Russen identifiziert.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Private Sicherheitskräfte: Russland bestätigt Tote durch US-Beschuss in Syrien"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%