Prodis Kabinettsliste
Ex-Kommunist wird Italiens Außenminister

Der neue italienische Ministerpräsident Romano Prodi hat seine Ministerliste vorgestellt. Dem insgesamt 26-köpfigen Kabinett gehören sechs Frauen an. Ex-Kommunist Massimo D'Alema wird Außenminister.

HB ROM. „Dies ist eine Mannschaft für die gesamte Legislaturperiode“, sagte Prodi nach einem Treffen mit Staatspräsident Giorgio Napolitano. Stärkste Kraft im Kabinett sind die Linksdemokraten. Außenminister ist der frühere Ministerpräsident und Ex-Kommunist Massimo D'Alema. D'Alema sowie Kulturminister Francesco Rutelli sind stellvertretende Ministerpräsidenten.

Wirtschafts- und Finanzminister wird der Finanzexperte Tommaso Padoa Schioppa aus der Führung der Europäischen Zentralbank. Innenminister ist Ex-Regierungschef Giuliano Amato.

Auf das Bündnis wartet unter anderem die Aufgabe, die stagnierende Wirtschaft neu zu beleben. Prodis Allianz hatte bei der Wahl einen hauchdünnen Sieg über das Mitte-Rechts-Bündnis von Silvio Berlusconi errungen. Bereits am Donnerstag steht die Vertrauensabstimmung im Senat an, in dem die neue Mitte-Links- Regierung nur über eine knappe Mehrheit verfügt.

Berlusconi hat angekündigt, eine „erbarmungslose Opposition“ anführen zu wollen. In seiner letzten Pressekonferenz als Regierungschef nach einer Rekordzeit von fünf Jahren im Amt bekräftigte Berlusconi seine Forderung nach einer Überprüfung des Wahlergebnisses. „Wie Sie wissen, hat es viele Unregelmäßigkeiten gegeben, die wir prüfen müssen“, sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%