Prognosen
Thaksin-Partei bei Wahl in Thailand erfolgreich

Bei den Parlamentswahl in Thailand zeichnet sich ein Erfolg der Anhänger des gestürzten Premierministers Thaksin Shinawatra ab. Nach einer Prognose aufgrund von Wählerbefragungen nach Schließung der Wahllokale kam die von Thaksin-Anhängern gegründete PPP-Partei auf 256 der 480 Sitze.

HB BANGKOK. Die Partei der Demokraten, die unter Thaksin in der Opposition war, erhielt 162 Mandate. Nach einer anderen Wählerbefragung bekam die PPP auf 202 Sitze, die Demokraten dürften danach 146 Mandate erhalten. Prognosen gelten in Thailand allerdings als noch nicht sehr zuverlässig. Unklar war, wie sich das Militär, das Thaksin im September 2006 gestürzt hatte, im Fall eines Sieges der People's Power Party (PPP) verhalten wird.

Thaksin ist aus seinem Exil in London extra nach Hongkong gereist, um von dort aus die Wahl zu verfolgen. Gegen ihn laufen in seiner Heimat Klagen wegen Korruption. Das Militär hatte nach dem Putsch eine neue Verfassung schreiben lassen, die kleine Parteien fördert. Menschenrechtsorganisationen hatten dem Militär eine Diskriminierung der PPP-Partei vorgeworfen.

Die Demokraten hatten bereits vor der Wahl erklärt, sie seien bereit, mit fast allen Parteien eine Koalition einzugehen, um an die Regierung zu kommen. Insgesamt bewarben sich mehr als 40 Parteien um die Gunst der rund 46 Millionen Wähler. Mit dem offiziellen Wahlergebnis wird am Montag gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%