Protest gegen Arafat
300 Mitglieder treten aus Fatah aus

Aus Protest gegen die ausbleibenden Reformen sind 300 Mitglieder aus Arafats Fatah-Bewegung ausgetreten.

HB BERLIN. 300 Mitglieder der Fatah-Bewegung von Palästinenserpräsident Jassir Arafat sind aus der Organisation ausgetreten. Grund sei der Mangel an Reformen, heißt es in einer an Arafat und das Zentralkomitee gerichteten Petition.

Aufrufe zu Reformen hätten keinerlei Auswirkungen gehabt. Deswegen habe man sich zu diesem Schritt entschlossen. Die Unterzeichner stammen überwiegend von der Basis der Organisation. Die Fatah war 1959 von Palästinensern im kuwaitischen Exil gegründet worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%