Protest gegen Durchsuchung
Palästinenser revoltieren in israelischem Gefängnis

Etwa 1 000 palästinensische Häftlinge haben in einem Gefängnis im Süden Israels eine Revolte angezettelt. Sicherheitskräfte sollen den Aufstand in einem Wüstencamp mit Tränengas niedergeschlagen haben.

HB TEL AVIV. Mehrere Unterkünfte wurden in Brand gesetzt. 30 Menschen wurden verletzt, darunter 15 Sicherheitsbeamte, wie ein Sprecher der Gefängnisaufsicht am Montag erklärte. Vier Insassen wurden bei dem Aufstand schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Krawalle begannen in der Nacht zum Montag nach der Durchsuchung von Häftlingsunterkünften durch die Sicherheitskräfte und dauerten etwa eine Stunde. Ein Sprecher des palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas, Nabil Abu Rdeneh, verurteilte die Reaktion der israelischen Sicherheitsbehörden und kritisierte die Haftbedingungen. Er sagte, die Sicherheitsleute hätten Betäubungsmittel und Tränengas eingesetzt, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. 250 Menschen seien verletzt worden.

In dem Wüsten-Gefängnis Ketziot sitzen rund 2 200 Palästinenser ein. Das Gefängnis ähnelt einem Militärcamp, die Insassen sind in Zelten untergebracht. Insgesamt befinden sich rund 11 000 Palästinenser in israelischer Haft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%