Proteste Spanische Rentner besetzen deutsches Konsulat

Dutzende Rentner haben am Freitag das deutsche Generalkonsulat in Barcelona besetzt, um gegen Spaßmaßnahmen der Regierung zu protestieren. Sie solidarisierten sich mit Griechenland und verhöhnten Angela Merkel.
34 Kommentare

„Protest-Opas” besetzen deutsches Konsulat in Barcelona

BarcelonaBei Protesten gegen Sparmaßnahmen der spanischen Regierung sind am Freitag dutzende demonstrierende Rentner in das deutsche Generalkonsulat in Barcelona eingedrungen. Die in fluoreszierende gelbe Westen gekleideten Ruheständler trugen Transparente bei sich, auf denen etwa „Nein zu Privatisierungen, gegen Korruption und Spekulation" oder „Spanien ist nicht zu verkaufen" zu lesen war. Auf anderen Schildern stand „Merkel, Deine Geschenke sind vergiftet" und „Wir alle sind Griechenland".

„Spanien ist nicht zu verkaufen“: Rentner protestierten vor und im deutschen Generalkonsulat in Barcelona. Quelle: Reuters

„Spanien ist nicht zu verkaufen“: Rentner protestierten vor und im deutschen Generalkonsulat in Barcelona.

(Foto: Reuters)

Die Demonstranten verbrachten rund eine Stunde in der diplomatischen Vertretung der Bundesrepublik in der katalanischen Metropole. Schließlich wurden sie von einem Vertreter des Generalkonsulats empfangen, dem sie eine Streitschrift mit Argumenten zur Finanzkrise überreichten. Die Ruheständler gehören der Protestbewegung der sogenannten Empörten an, die in Spanien seit gut einem Jahr gegen den Sparkurs demonstrieren.

Auch in Portugals Hauptstadt Lissabon versammelten sich am Freitag hunderte Menschen zur einer Kundgebung gegen Konsolidierungsanstrengungen und Lohnkürzungen. Das Land gehört zusammen mit Griechenland und Irland zu den Staaten, die Finanzhilfen von der Europäischen Union erhalten. Spanien will bei der EU am Montag Unterstützung für seinen angeschlagenen Bankensektor beantragen.

  • afp
Startseite

34 Kommentare zu "Proteste: Spanische Rentner besetzen deutsches Konsulat"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Mich würde nur interessieren WER hat bei der Umstellung auf EURO abgesahnt und wundert mich dass die Menschen diese 100% Preiserhöhungen bei gleichbleibendem Lohn schlucken mussten. Inzwischen haben wir Dank Schröder und Klement 7.000.000 Harz IV Empfänger, von denen die im Osten von ehemaligen Angehörigen der VP,Zollorganen und Grenzschutz der DDR geschropft werden...50% aller Bescheide sind falsch. Die staatstragenden Organe im Dienste des Kapitals und des Rechtsstaats !?? Wie pervärs ist das den !?? Die wollten die BRD binnen 24 Stunden überrollen..

  • Teile die Meinung von PikAS. Auch ich bevorzuge Asien/Südostasien. Dort wird man nicht angefeindet. Als deutscher geniesst man schon fast eine bevorzugte Behandlung.Deutsche Produkte stehen ganz ganz hoch im Kurs. Z.B. Autos. Auf 100 Autos der Oberklassen kommen vielleicht 2 aus Frankreich 20 aus Japan und der Rest aus Deutschland. Medizintechnik ist fast nur Made in Germany. Die neuen Busse in Kuala Lumpur liefert MAN. So kann die Aufzählung weiter gehen. Da ist unser Geld gut angelegt denn es fliesst zurück. Und sehr fleissig sind die Menschen dort alle Mal.

  • @PikAs
    Ich bin noch Schülerin und kenne mich in der Wirtschaft und Politk noch nicht so gut aus, möchte mich aber diesbezüglich weiter bilden! Es wäre sehr nett von ihnen, wenn Sie mir erklähren würden, was Target 2 ist!
    Vielen Dank schonmal im Vorraus!

  • Es wird Zeit, dass sich die Regierungs-Chefs der Euro-Länder zusammen setzen und das Theater Euro beenden.
    Der Euro war ein Fehler, so wie er gemacht wurde.
    Es gibt nur zwei Alternativen: entweder das ganze Theater sofort beenden, oder aber den Euro endlich so nachjustieren, dass wieder das Konstrukt der Auf- und Abwertung greift.
    In Deutschland muß der Euro so nachjustiert werden, dass die Leute wieder Geld haben, denn für uns war und ist der Euro eine 100%ige Preiserhöhung, da er von Schröder völlig falsch eingeführt wurde. Denn die Preise wurden ja nicht halbiert wie unser Einkommen, sie blieben. Man hat seinerzeit nur die Preisschilder gewechselt.
    Man muß Fehler auch mal einsehen und sie beenden oder berichtigen.

  • PikAs
    mal übrlegt, wie viel Geld Deutschland laufend entzogen wird, durch diese Urlaube im Ausland?

  • Russo
    Sie vergessen nur, dass der Aufschwung der deutschen Wirtschaft, den Sie beschreiben, auf Kosten der Arbeitnehmer gegangen ist und unsren Binnemarkt völlig zerstört hat.
    Denn Schröder hat Deutschland EU-weit zum Niedriglohnland gemacht. Das haben die anderen Länder nicht.
    Darauf brauchen wir nicht stolz sein, denn damit haben wir eine Wettbewerbsverzerrung eingeleitet. Da konnten die übrigen Euro-Länder nicht mehr mithalten.
    In Wahrheit haben auch wir mindestens 9 Mio Arbeitslose, wenn wir mal die Sklavenlöhner, die in kriminellen Abzock-Leihfirmen sind und Aufstocker alle dazu rechnen würden. Bei uns wird die Arbeitslosigkeit durch getürkte Statistiken kaschiert.
    Es hat immer alles zwei Seiten

  • PikAs
    endlich mal ein Beitrag der es auf den Punkt bringt.
    Hinzu kommt noch, dass Schröder Deutschland zu einem Niedriglohn-Lad gemacht hat und somit eien Wettbewerbsverzerrung installiert hat

  • Rechner
    Ihre Einlassung ist zynisch und unverschämt

  • 1984
    ich bin völlig Ihrer Meinung
    Die Menschen haben die Krise nicht verursacht

  • Ich kaufe nichts mehr aus den FPIIGS-Staaten; damit kommen wir dem EURO-Ende schneller entgegen.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%