Prüfbericht der EU-Finanzen
Wo in Europa die Milliarden versickern

Die EU-Subventionsliste ist lang und umstritten. Und von dem Steuergeld kommt längst nicht jeder Euro an – im Dickicht der Bürokratie lösen sich Milliarden Euro einfach in Luft aus. Die größten Verschwender in Bildern.

  • 12

    Kommentare zu "Wo in Europa die Milliarden versickern"

    Alle Kommentare
    • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

    • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

    • Falls sich einer noch erinnert. Die Lissabon-Ziele der EU:
      "Hauptfelder dieses Programms sind wirtschaftliche, soziale und ökologische Erneuerung und Nachhaltigkeit in den Bereichen: 1.Innovation als Motor für Wirtschaftswachstum 2.Die „Wissensgesellschaft“ 3.Soziale Kohäsion und Umweltschutz" ....knapp 40% des Haushaltes für Agrarsubventionen auszugeben bringt uns dem ganzen natürlich richtig weit nach vorn. ...und 5% in die Taschen derjenigen im Apparat, die wissen wo Kontrolle stattfindet und wo nicht natürlich auch. Es ist zum lachen wenns nicht zu weinen wäre. Europa? Einfach nur erbärmlich.

    • Und wird irgendjemand zur Rechenschaft gezogen? Nööö

      Schluss mit der EUdssr!

      Ohne Euro und EU ginge es uns besser. Siehe Schweiz oder Norwegen!

    • wie sagt amerikaner? don´t touch what you cant´t grab. offensichtlich sind unsere politischen führer nicht in der lage ein vereintes europa (gemeinsame währung, fiskalpolitik, verteidigung etc pp) zu schaffen. folglich sollten wirs lassen. ..oder das ganze erneut probieren mit den EWG gründungsmmitgliedern. zuerst vertiefen, dann erweitern.

    • was wollt ihr denn? ward nicht ihr es, die an den lippen dieser egoratten hingen!? jetzt auf einmal, wo sie sich ihre taschen gestopft haben und ihre villen gebaut und euch verarscht haben, da wacht ihr auf und beschwerd euch!?
      euch verkauft man auch 1 euro für 100 euro!
      war doch schon immer so!

    • Doppelte Buchführung... ganz einfach !!
      Wo bleibt die Rechtsprechung?? Erbärmlich !!!!!

    • Dem Bericht nach zu urteilen gleicht der EU Verwaltungsapparat einem SelbstbeDIEBungsladen!
      Gibt es hier denn keine Kontrollen? O.k., dann sollte man den Etat mal so lange halbieren, bis es besser klappt! Die Briten haben hier -ausnahmsweise- mal Recht!

    • Leider unterläßt es das Handelsblatt etwas genauer darzustellen was man sich unter dem "Versickern" von Geld eigentlich vorzustellen hat.

      Denn im Zeitalter des elekronischen Zahlungsverkehrs KANN Geld nicht "versickern".

      Jede Zahlung kann schließlich verfolgt werden.

      ...

      Diese Art von "Berichterstattung" ist bloß billige Stimmungsmache.

    • Dieser Wasserkopf Brüssel verschlingt schon viel zu lange viel zu viel Geld! Die Subventionen verhindern Wettbewerb und verteuern Konsumgüter ohne Not, befördern kriminelle Machenschaften! GB hat mit seiner Verweigerungshaltung gar nicht so unrecht, sie wollen seit Thatcher ihr Geld lieber selbst ausgeben, als es der Brüsseler ineffektiven Bürokratie zu überlassen. Merkel tut gut daran, Brüssel zur Sparsamkeit zu ermahnen.

    Serviceangebote