Putin: Neue Untersuchung
Beslan gedenkt still der Opfer des Geiseldramas

In tiefer Trauer und Stille haben die Bewohner von Beslan am Samstag hunderter Kinder gedacht, die vor genau einem Jahr beim Geiseldrama in der Schule der russischen Stadt ums Leben gekommen sind.

HB BESLAN. Russlands Präsident Wladimir Putin wies unterdessen Staatsanwälte aus Moskau an, das Chaos bei der damaligen Erstürmung des Gebäudes und mögliche Fehler der Sicherheitskräfte noch einmal zu untersuchen.

Mehr als 12.000 Menschen versammelten sich zu einer Gedenkfeier in den Räumen der Schule, wo tschetschenische Rebellen vor zwölf Monaten Teilnehmer eines Schulfestes in ihre Gewalt gebracht hatten. Am Samstag jährte sich der Tag, an dem die Geiselnahme unter dramatischen Umständen endete. Von den mehr als tausend über Tage festgehaltenen Kindern und Erwachsenen kamen bei einer Explosion, Feuergefechten und einem Brand 331 um. Es dauerte am Samstag 22 Minuten, um die Namen aller Getöteten zu verlesen. Weinende Kinder ließen weiße Ballons in den Himmel aufsteigen - einen für jedes Opfer.

An den Wänden der Schule hingen die Fotos der Toten - Fotos fröhlicher Kinder. Davor standen Mütter und Väter, Geschwister, Großeltern und viele andere Verwandte, die ihren Tränen Lauf lassen mussten. Den Boden in der der Mitte der Sporthalle, in der die Geiseln zusammengepfercht worden waren, bedeckte ein breiter Teppich aus roten Nelken. „Das ist der Weg, auf dem die Terroristen hin- und hergelaufen sind“, sagte Swetlana Psogojewa, die ihre Enkelin verlor. „Wir haben ihn mit Blumen bedeckt, damit ihn niemand betreten kann. Unsere Kinder werden uns vom Himmel aus zusehen und ich bin sicher, es würde sie ängstigen, wenn jemand hier entlang ginge.“

Seite 1:

Beslan gedenkt still der Opfer des Geiseldramas

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%