Räumung für Sommer geplant
Mehrheit der Gaza-Siedler unterschreibt Umzugsvertrag

Die meisten israelischen Siedler aus dem Gaza-Streifen haben einem Zeitungsbericht zufolge einen Wegzug aus dem besetzten Gebiet akzeptiert und entsprechende Verträge unterzeichnet.

HB JERUSALEM / RAMALLAH. Die Vertragsunterzeichnungen bedeuten einen Durchbruch für die Bemühungen der israelischen Regierung, den Rückzug aus dem Palästinenser-Gebiet innenpolitisch friedlich durchzusetzen.

Mindestens 1000 Siedler-Familien aus dem Gaza-Streifen hätten inzwischen Vereinbarungen unterzeichnet, wonach sie als Gruppe in eine neue Gemeinde an der israelischen Mittelmeerküste umgesiedelt werden, berichtete die größte Tageszeitung des Landes, „Jedioth Ahronoth“ am Donnerstag. Die Familien machten insgesamt mehr als die Hälfte der 8500 Israelis aus, die im Gaza-Streifen lebten. „Wir wollen Einheit, keine Entzweiung“, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung der Siedler, die im späteren Verlauf des Tages beim Obersten Gericht des Landes vorgelegt werden sollte. Das Gericht veranstaltet derzeit eine Anhörung zu dem geplanten Rückzug, der von rechts-konservativen Gruppen im Land scharf kritisiert wird.

Der Abzug soll Mitte August beginnen. Internationale Vermittler versprechen sich davon einen neuen Impuls für den Friedensprozess in Nahost. Zu Gesprächen über den Weg zu neuen Friedensverhandlungen empfängt US-Präsident George W. Bush am Donnerstag erstmals Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas im Weißen Haus.

Seite 1:

Mehrheit der Gaza-Siedler unterschreibt Umzugsvertrag

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%