Reaktion auf Gespräche der Internationalen Atomenergie-Organisation
Iran will Uran-Anreicherung nur auf freiwilliger Basis einstellen

Der iranische Präsident Mohammed Chatami hat sich am Dienstag optimistisch gezeigt, dass der Streit um das Atomprogramm seines Landes gelöst werden kann.

HB TEHERAN. „Wenn die EU unser Recht akzeptiert, Atomtechnik für friedliche Zwecke zu produzieren, sind wir bereit, der Welt und der EU zu versichern, dass wir nicht nach Atomwaffen streben“, sagte Chatami vor Reportern. „Wir können eine Lösung finden, ich bin optimistisch“, fügte er hinzu. Der Iran wäre unter Umständen dazu bereit, die Uran-Anreicherung einzufrieren. Allerdings würde dies nicht unter Zwang und nur für begrenzte Zeit geschehen. „Wenn es eine Aussetzung gibt, dann wird sie freiwillig sein“, sagte Chatami. „Es sollte keine Gespräche über eine Einstellung oder einen Zwang zur Aussetzung geben“, sagte er.

Die Europäische Union (EU) hat dem Iran bis Monatsende eine Frist gesetzt, alle Aktivitäten zur Uran-Anreicherung auszusetzen. Andernfalls will sie zusammen mit den USA die Angelegenheit vor den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (UN) bringen, der Sanktionen gegen das Land verhängen kann. Vertreter der EU und des Iran sollen am Freitag erneut zu Gesprächen zusammenkommen. Die EU hat dem Land Unterstützung zur Beschaffung atomarer Technologie zur friedlichen Nutzung angeboten, wenn der Iran im Gegenzug seine Uran-Anreicherung einstellt.

Die USA werfen der Regierung in Teheran vor, Atomwaffen produzieren zu wollen. Der Iran hat dies zurückgewiesen und wiederholt erklärt, sein Atomprogramm diene nur der Stromerzeugung. Angereichertes Uran kann dafür genutzt werden und kommt nach weiterer Anreicherung auch beim Bau von Atombomben zum Einsatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%