Reaktion auf palästinensischen Angriff: Tote bei israelischer Razzia im Gaza-Streifen

Reaktion auf palästinensischen Angriff
Tote bei israelischer Razzia im Gaza-Streifen

Israelische Soldaten haben mindestens 14 Palästinenser getötet. Die Armee war als Reaktion auf einen palästinensischen Angriff vom Vortag in Flüchtlingslager eingerückt

HB BERLIN. Als Reaktion auf Anschläge an einem Kontrollpunkt zwischen Israel und dem Gazastreifen haben israelische Truppen in der Nacht zum Sonntag bei einer Militärrazzia mindestens 14 Palästinenser getötet, unter ihnen zwei Kinder. Die Armee rückte mit Kampfhubschraubern und Panzern in zwei Flüchtlingslager des autonomen Gebiets, Bureidsch und Nusseirat, ein.

Nach Angaben der palästinensischen Behörden wurden etwa 80 weitere Palästinenser verletzt, neun von ihnen lebensgefährlich. Die israelische Armee teilte mit, Ziel der Razzia sei es gewesen, die Infrastruktur in den beiden Flüchtlingslagern zu zerstören. Sie bestätigte, dass israelische Soldaten mindestens einen bewaffneten Palästinenser erschossen. Dieser und andere Männer hätten die Armee mit Anti-Panzer-Raketen und Bomben angegriffen, hieß es.

Am Vortag hatten militante Palästinenser einen Grenzposten zwischen Israel und dem Gazastreifen angegriffen. Dabei wurden nach israelischen Angaben mindestens vier Extremisten und zwei palästinensische Polizisten getötet. Auf israelischer Seite starb niemand. Die unterschiedlichen palästinensischen Extremisten-Organisationen, Hamas, der Islamische Dschihad und die Al-Aksa-Märtyrerbrigaden, bekannten sich alle zu der Tat.

Der israelische Generastabschef Mosche Jaalon kündigte im Radio «weitere offensive Operationen» gegen «Terroristen» im Gazastreifen und im Westjordanland an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%